Tanz den Tanz

Konzertinstallation in der Sammlung Hoffmann2022

Mit der Sammlung Hoffmann, einer der bedeutenden Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Europa, verbindet Kaleidoskop eine lange Beziehung. Im Februar 2008 entstand dort die erste Musikinstallation – dies war eine der ersten transdisziplinären Arbeiten des Ensembles – und der Beginn eines langjährigen Austausches mit der Sammlerin Erika Hoffmann, welcher das Ensemble immer wieder in unterschiedlichen Kontexten zusammengeführt hat.

Jedes Jahr im Juli wird der sichtbare Teil der Sammlung einer anderen Leitidee folgend neu arrangiert. Im veränderten Kontext werden neue Sehweisen vorgeschlagen und zwischen Kunstwerken verschiedener Generationen und Medien immer neue Dialoge inszeniert. 2022 wird es zum letzten Mal eine solche Einrichtung geben bevor die Werke der Sammlung in einer Schenkung an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden übergehen.

In den weit verzweigten und mehrstöckigen Räumen der alten Nähmaschinenfabrik wird Kaleidoskop die Räume für einen letzten Tanz zum Klingen bringen.

Musik von Hildegard von Bingen, Gloria Coates, Sky MacLay, Felix Profos, Claude Vivier, Franz Schubert, James Dillon, Isang Yun, Meredith Monk, Rebecca Saunders & Zygmunt Krauze

Werke von Bill Beckley, William Copley, Rineke Dijkstra, Anne Katrine Dolven, Lucio Fontana, Isa Genzken, Felix Gonzalez-Torres, Katharina Grosse, Nicola de Maria, François Morellet, Ernesto Neto, Albert Oehlen, Gabriel Orozco, Jack Pierson, Sigmar Polke, Jaan Toomik, Michel Verjux, Jorinde Voigt, Andy Warhol, Manabu Yamanaka.

Termine
Sonntag, 18.09.2022
13:00 Uhr
Sonntag, 18.09.2022
16:00 Uhr
Sonntag, 25.09.2022
13:00 Uhr
Sonntag, 25.09.2022
16:00 Uhr

Gefördert von

Mit freundlicher Unterstützung der

Das Konzert ist Teil des Monats der zeitgenössischen Musik Berlin. www.field-notes.berlin